NEW YORK (dpa-AFX) – Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag nach einem kaum veränderten Start zugelegt. Zugleich schwächelte der Aktienmarkt. Anleger mieden nach starken Konjunktur- und gemischt ausgefallenen Arbeitsmarktdaten vor dem Wochenende Risiken.

Der Arbeitsmarktbericht für November fiel zwar etwas durchwachsen aus, aber laut Marktexperten gut genug, so dass die US-Notenbank (Fed) rascher als noch zuletzt gedacht ihre Anleihekäufe zurückfahren könnte. Das untermauerten auch starke Stimmungsdaten aus dem Nicht-Verarbeitenden Gewerbe für den Monat November sowie die Aufträge für die US-Industrie im Oktober.

Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg im späten Handel um 0,66 Prozent auf bei 132,11 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere sank deutlich auf 1,35 Prozent./ck/mis

zurück