BERLIN (dpa-AFX) – Der Bundestag soll am Freitag (11.20 Uhr) eine lang diskutierte Reform des Taxi- und Fahrdienstmarktes in Deutschland beschließen. Die Pläne von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sollen den Rahmen für reguläre Angebote neuer Anbieter schaffen, die meist per Handy-App bestellt werden. Konkret geht es etwa um kleine Busse oder Vans, bei denen sich mehrere Fahrgäste einen Wagen teilen – sie sind bisher mit Ausnahmeregeln unterwegs. Geschützt werden sollen zugleich klassische Taxi-Anbieter und das Angebot mit Bussen und Bahnen. Dazu sind Vorgaben für neue Fahrdienst-Vermittler wie Uber vorgesehen. Den Gesetzesplänen muss auch der Bundesrat zustimmen./sam/DP/eas

zurück