BONN (dpa-AFX) – Deutschlands größter Agrarhandelskonzern Baywa ist mit einer Schadenersatzklage in zweistelliger Millionenhöhe gegen das Bundeskartellamt gescheitert. Das Landgericht Bonn wies die Klage des Unternehmens am Mittwoch ab, wie das Gericht auf Anfrage mitteilte. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Die Bonner Kartellwächter hatten wegen verbotener Preisabsprachen bei Pflanzenschutzmitteln eine Geldbuße von 69 Millionen Euro gegen die Baywa verhängt. Dafür forderte das Unternehmen 73 Millionen Euro Schadenersatz. Vorstandschef Klaus Josef Lutz hatte der Behörde vorgeworfen, gegen die Grundsätze von Gleichbehandlung und fairem Verfahren verstoßen zu haben./cho/DP/eas

zurück