FRANKFURT (dpa-AFX) – Deutsche Bundesanleihen haben sich Mittwoch nach deutlichen Verlusten am Vortag stabilisiert. Am Morgen lag der Terminkontrakt Euro-Bund-Future geringfügig tiefer als am Vortag bei 175,54 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,52 Prozent. Am Dienstag hatte aufkommende konjunkturelle Zuversicht sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere deutlich unter Druck gesetzt.

An Konjunkturdaten stehen am Mittwoch in erster Linie Zahlen aus der zweiten Reihe mit meist geringerer Marktbedeutung an. Ausnahmen sind die monatlichen Arbeitslosenzahlen des US-Dienstleisters ADP, die als Richtschnur für den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung gelten. Am Abend steht dann noch der Konjunkturbericht der die US-Notenbank Fed an./bgf/nas

zurück