BERLIN (dpa-AFX) – Vor der Beratung des Klimakabinetts hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) die Bürgerbeteiligung beim Ausbau erneuerbarer Energien in den Mittelpunkt gestellt. „Energiewende gelingt nur, wenn wir auch alle mitmachen können“, sagte sie am Mittwoch im ZDF-“Morgenmagazin“. Zentral sei, dass man vor Ort etwas davon habe, wenn man dort erneuerbare Energien voranbringe.

Schulze geht es demnach zum Beispiel darum, dass es mehr Bürgerenergie – also etwa genossenschaftlich organisierte Energieunternehmen – gibt oder dass Mieterstrom angeboten wird – also direkt vom Dach eines Gebäudes in die Wohnungen gelieferter Strom. Es gelte, endlich den Ausbau von Wind- und Sonnenenergie weiter voranzubringen, sagte Schulze. Die Union habe viel zu lange gebremst.

Unter Vorsitz von Kanzlerin Angela (CDU) berät das Klimakabinett am Mittwoch über den Stand der Anstrengungen für mehr Klimaschutz in Deutschland. Dem Kabinettsausschuss gehören mehrere Minister an./gba/DP/eas

zurück