Post schlägt erneut Konsensschätzung


md Frankfurt – Die Gruppe Deutsche Post DHL hat mit ihren Zahlen für das zweite Quartal die Konsensschätzungen im Markt ein weiteres Mal übertroffen. Der Umsatz stieg nach Angaben des Logistikkonzerns im Vergleich zur Vorjahreszeit um 23 % auf 24 Mrd. Euro. Mit dieser starken Entwicklung konnte der operative Gewinn nicht mithalten: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) zog um 12 % auf 2,3 Mrd. Euro an. Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen von 21,8 Mrd. und einem Ebit von rund 2 Mrd. Euro gerechnet. Falls sich die Geschäftsentwicklung vom ersten Halbjahr fortsetze, sei 2022 mit einem Ebit oberhalb der Prognosespanne, die von 7,6 bis 8,4 Mrd. Euro reicht, zu rechnen, hieß es.

- Wertberichtigt Seite 6

Bericht Seite 7

Börsen-Zeitung, 06.08.2022, Autor Martin Dunzendorfer, Nummer 150, Seite 1, 121 Wörter