Fusionskontrolle wird „langwieriger“


fed Frankfurt – Für Unternehmen wird es nach Einschätzung des Wettbewerbsrechtsexperten Martin Klusmann zunehmend schwieriger, den Ausgang von Fusionskontrollverfahren vorauszusehen. Zudem stiegen in vielen Fällen aus Sicht der Firmen der Aufwand der Verfahrensführung und die Verfahrensdauer. „Fusionskontrollverfahren mit Beteiligung strategischer Investoren werden tendenziell immer komplexer und langwieriger“, berichtet der Partner im Kartellrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer im Gespräch mit der Börsen-Zeitung. Wenn die Behörden mit großen Teams über Monate hinweg ein Fusionsvorhaben durchleuchteten, drohten Verzögerungen und manchmal gar eine Hängepartie durch angehaltene Prüfungsfristen.

- Im Gespräch Seite 9

Börsen-Zeitung, 14.01.2021, Autor Detlef Fechtner, Nummer 8, Seite 1, 88 Wörter